Der YouTuber MrBeast stellte in einem seiner Videos alle Spiele des Netflixhits „Squid Game“ nach. Seit knapp einer Woche ist das Video schon online und wurde in kürzester Zeit mehr als 120 Millionen Mal angesehen.

Der Gewinner der Spiele konnte mit einem Preisgeld von 456.000 Dollar nach Hause gehen.

MrBeasts „Squid Game“ in Real Life jetzt online

Nach dem weltweiten Erfolg der Netflixserie „Squid Game“ ließ sich der YouTuber MrBeast etwas ganz Besonderes einfallen. Er baute die Spiele der Serie 1 zu 1 nach, nur ohne Morde versteht sich, und ließ 456 Menschen um ein Preisgeld in Höhe von 456.000 US-Dollar in einer nachgestellten Spiele-Arena kämpfen. Seit Mittwoch, den 24. November, ist das Video nun auf YouTube aufrufbar und könnte kaum erfolgreicher sein. In weniger als einer Woche sahen sich insgesamt mehr als 120 Millionen Menschen das YouTube-Video an. Damit ist es in nur 5 Tagen eines seiner erfolgreichsten Videos aller Zeiten. Sein erfolgreichstes Video mit 153 Millionen Aufrufen lud er im May 2020 auf die Video-Platform. Doch die Chancen stehen gut, dass er seinen eigenen Rekord knackt, wenn die Aufrufer-Zahlen weiterhin so rasant steigen.

MrBeast scheute keine Kosten und Mühen

Für das YouTube-Spektakel scheute er keine Mühen und Kosten, denn die Produktion des Videos kostete den YouTuber insgesamt um die 3,5 Millionen Dollar. Das erzählt er auf seinem Twitter-Account. Im Gegensatz zur Serie wurden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die ein Spiel verloren, natürlich einfach nur disqualifiziert und nicht getötet . Trotzdem mussten sie die Arena daraufhin in einer schwarzen Kiste mit pinker Schleife verlassen. Da die letzte Challenge der Spiele nicht wirklich nachstellbar ist, spielen die Teilnehmer am Ende „Reise nach Jerusalem“. Und der Nervenkitzel der übriggebliebenen Spieler ist auf jeden Fall zu spüren. Letztendlich darf sich Spieler Nummer 079 nun über sein wohlverdientes Preisgeld freuen, nachdem er alle Challenges gemeistert hat.

Dass sein Video so durch die Decke geht, ist kein Wunder. Seine Fans und Follower unterstützten die Idee von Anfang an. In einem seiner TikTok-Videos sagte er nämlich: „Wenn dieses TikTok-Video zehn Millionen Likes bekommt, werde ich das Squid Game im echten Leben nachspielen!“ Gesagt, getan – am Ende bekommt er in nur zwei Tagen mehr als 16 Millionen Likes. Nun erfüllte er sein Versprechen und postete die Spiele auf seinem YouTube-Kanal.