Diesen Herbst setzen wir mit unserer Haarfarbe ein drachenstarkes Statement! Denn das wohl mächtigste Haus aus dem „Game of Thrones“-Universum dient jetzt als Styling-Vorbild. „Targaryen Blond“ scheint dank des Prequels „House of the Dragon“ DER Haarfarben-Trend der Saison zu sein. Auch immer mehr Stars feiern den platinblonden Look. Wir verraten euch, was den valyrischen Hairstyle ausmacht.

Sorry, liebe Millennials: „Malfoy“-Blond ist jetzt also offiziell überholt.

„Targaryen Blond“ ist DER Haarfarbentrend im Herbst

Den wohl größten Haarfarben-Trend des Herbstes verdanken wir den Targaryens. Targ … was?! Wer jetzt keine Ahnung hat, wovon wir sprechen, hat vermutlich nie „Game of Thrones“ gesehen. Fans wissen: die Rede ist natürlich von der Familie Targaryen – dem mächtigen Clan des HBO-Hits. Aber selbst diejenigen, die die beliebte Serie nie gesehen haben, dürften bestimmt mal von der berühmtesten Vertreterin der Familie, Daenerys Targaryens, gehört haben. Wie alle Familienmitglieder, trägt auch die „Mutter der Drachen“, in der Serie gespielt von Emilia Clark, ihr Haar in einem sehr hellen Platinblond. 

Das weißblonde Haar ist sozusagen DAS optische Markenzeichen der Familie. Im „GoT“-Kosmos steht die Haarfarbe für Stärke, Macht und nicht zu vergessen, Drachen! Dass sich die Haarfarbe aber ausgerechnet jetzt durchsetzt, ist dabei kein Zufall. Dank des Prequels “House of the Dragon” ist der Clan wieder in aller Munde. So wollen plötzlich immer mehr Stars und Influencer:innen aussehen wie Prinzessin Rhaenyra Targaryen, in der Serie gespielt von Milly Alcock und Emma D’Arcy.

So tragen Stars die Statement-Haarfarbe

Drachenblond ist eine aktualisierte Version von Eis- und Platinblond, die dank „House of the Dragon“ wieder total im Trend ist. Auch die Schauspielerin Megan Fox ist bereits auf den valyrischen Zug aufgesprungen. Sie überraschte erst vor Kurzem bei der Pariser Fashion Week mit neuer Haarfarbe. Danach postete sie auf Instagram ein Foto von ihrem neuen Look und kommentiert: „Eine versaute, aber fleißige Targaryen geht nach Paris“. Es ist also eindeutig, woher die Inspiration für ihren Look kam.

Und auch Model Gigi Hadid scheint ganz angetan von der valyrischen Haarfarbe zu sein. Zur Erinnerung: Gigi Hadid war lange Stilvorlage für ein elegantes sowie natürliches Honigblond. Damit ist nun Schluss: Jetzt inspiriert Gigi mit der hellsten aller Blond-Nuancen.  

Das macht den Look aus

Gleich vorweg die gute Nachricht: Die Haarfarbe steht so gut wie jedem Hauttyp. Die schlechte: das helle Blond ist nicht für jede Haarstruktur geeignet. Ihr solltet euch daher unbedingt von einem Hairstylisten beraten lassen, bevor ihr euch für den gewagten Farbton entscheidet.

Im Grunde handelt es sich bei „Targaryen Blond“ um einen Platinblond-Ton, der, obwohl er sehr hell ist, möglichst natürlich aussehen soll. Immerhin ist es ja auch die Naturhaarfarbe der Targaryens in der Serie. Einen unschönen Gelbstich gilt es hier also unbedingt zu vermeiden! “Targaryen Blonde” ist ein eher kühler Blondton mit aschigen Elementen. Einen möglichst natürlichen Effekt bekommt man durch den Einsatz einer Strähnchen-Technik aus warmen und kalten High- und Lowlights.

Übrigens: auch Männer können sich an die Haarfarbe wagen. Wir sagen nur Matt Smith!