Wir wissen ja bereits, dass der aktuelle US-Präsident, Mr. Donald Trump, gerne immer wieder mal die ein oder andere eigenartige Meldung von sich gibt – nun löste das neue Oberhaupt Amerikas mit einer ziemlich schrägen Geschichte erneutes Augen-Rollen aus.

Zurzeit sorgen nämlich längst vergessene Tweets aus dem Jahre 2012 für Fassungslosigkeit im Netz, Lachanfälle bei Trump-Gegnern, und Gänsehaut bei «Twilight»-Star Kristen Stewart.

via GIPHY

In einem Interview mit der Variety erinnerte Stewart, pünktlich zur Angelobung des neuen Präsidenten, an ein paar ziemlich kuriose Tweets vor einigen Jahren. In diesen mischte sich Trump in Stewarts und Robert Pattinsons Trennung ein. Zu jener Zeit wurde der Schauspielerin eine Affäre mit dem Regisseur des Films «Snow White » nachgesagt, woraufhin sich Hollywoods Traumpaar Nummer 1 schließlich trennte.

Trump gibt Pattinson Beziehungs-Tipps

Und da musste Mr. Trump (anscheinend ein begeisterter «Twilight»-Stalk… ähm.. Fan) seinen Senf dazugeben – und zwar mit diesen Worten: «Robert Pattinson sollte Kristen Stewart nicht zurücknehmen. Sie hat ihn wie eine dreckige Hündin betrogen und wird es wieder tun – passt nur auf! Er kann etwas Besseres haben«.

«Er war tatsächlich richtig wütend auf mich, war wie besessen von mir (und meiner Beziehung), was einfach nur verrückt ist… Ich verstehe es einfach nicht…», erzählte die fassungslose Stewart, die Trump niemals persönlich getroffen habe, im Variety-Interview.

via GIPHY

Trumps Stewart-Pattinson-Obsession ging weiter… und weiter…

Dieser eine Tweet war allerdings noch lange nicht alles. Kurz darauf wetterte Trump mit diesen Meldungen weiter: «Jeder weiß dass ich Recht habe und Pattinson Stewart verlassen sollte. In ein paar Jahren wird er mir dafür danken. Sei schlau, Robert«…

… und weiter…

Was Robert Pattinson zu Trumps Beziehungs-Tipps zu sagen hat, ist nicht bekannt… wir können es uns aber irgendwie vorstellen.

via GIPHY